Praxis Shiatsu & Homöopathie, Coaching
Ganzheitliche Behandlungen

Shiatsu

Was ist Shiatsu?

Die traditionelle chinesische Medizin, TCM umfasst „fünf Säulen“. Shiatsu, Diätetik, QiGong, Akupunktur und Arzneitherapie. Es ist eine sehr alte Therapie, die ihren Ursprung in China vor mehr als 2000 Jahren entwickelt hat.

Die Chinesische Medizin stützt sich auf einen ganzheitlichen Ansatz der Geist und Körper verbindet. Im Einklang mit sich und anderen. Gesundheit hängt vom Gleichgewicht zwischen Yin und Yang ab. Ist eine der Kräfte übermässig stark oder schwach, entsteht Krankheit. Sonne und Schatten.

Shiatsu bedeutet  auf Japanisch "Fingerdruck". Diese spezifische Behandlungstechnik ist eine Kunst der Berührung. kombiniert aus verschiedenen Formen bei der Daumen, Finger und Handteller, jedoch keine mechanischen oder anderweitigen Instrumente benutzt werden, um Druck auf die menschliche Haut auszuüben.

Bei der Behandlung wird auf Energiebahnen = Meridianen gearbeitet. Die Lehre der Meridiane stammt aus der traditionellen chinesischen Medizin. Sie bilden die Basis der östlichen Heilmethoden. Meridiane sind Energiebahnen, die den ganzen Körper durchziehen, ähnlich den Blutgefässen. Durch diese Meridiane fliesst unsere Lebensenergie. Die Chinesen nennen sie Qi (Chi). Jeder Meridian ist einem Organ bzw. Organsystem zugeordnet. Wer sich fragt, wie der Begriff der Meridiane wörtlich zu übersetzen ist, der sollte dies am ehesten mit dem Wort "Leitbahn" tun. Oder Energiebahnen, die als Informationsübertragung im menschlichen Organismus dienen.

Shiatsu ist ein Austausch von Energien und eine meditative Arbeit, geprägt von der Stille und vom einfachen DA-SEIN mit dem was gerade ist.

Shiatsu ist tiefe, vertrauensvolle Kommunikation und berührende Kunst. Durch eine regelmässige therapeutische Begleitung verändern sich Energie-, Lebens- und Verhaltensmuster. Dadurch gelingt es dem Patienten seine Gesundheit und Lebensqualität nachhaltig und selbstverantwortlich zu verbessern.


Wirkung / Ziel einer Shiatsu-Behandlung

Die Shiatsu-Therapie unterstützt die natürlichen Selbstregulierungskräfte des Körpers, stimuliert die Lebenskraft und trägt zum physischen, emotionalen und geistigen Wohlbefinden bei. Ziel dieser Behandlung ist es innere Fehlfunktionen zu korrigieren, um die Gesundheit zu fördern und zu erhalten und um bestimmte Krankheiten zu behandeln. Shiatsu wird als sehr wohltuend und entspannend auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene empfunden. Es wird bei vielen Beschwerden angewendet, trägt aber auch wesentlich zur Erhaltung der Gesundheit bei. Shiatsu ist daher auch sehr wertvoll, wenn wir gesund sind, gesund bleiben wollen oder uns einfach etwas Gutes gönnen möchten.

Positive Effekte von Shiatsu zeigen sich oft schon nach der ersten Behandlung.



Ablauf einer Shiatsu-Behandlung

Zu Beginn der Behandlung findet ein kurzes Gespräch statt. Daraus ergibt sich aus Ihrem aktuellen Zustand ein individuell auf Sie abgestimmter Behandlungsablauf.

Während der Behandlung liegen Sie in bequemen Kleidern auf einem Futon (jap. Matte) auf dem Boden.

Nach der Behandlung findet ein kurzes Ausgangsgespräch statt. So können eventuelle Fragen besprochen werden oder auch Erfahrungen mitgeteilt werden.

Eine Behandlung dauert ca. 60 Minuten. Die Dauer und Intervalle einer Therapie unterscheiden sich je nach Anliegen, Beschwerden und Symptomen. Ideal für die ersten 4 – 5 Behandlungen ist ein Rhytmus von ca. ein bis zwei Wochen zwischen den Behandlungen.